Businessplan erstellen lassen oder selbst erstellen ?

Businessplan selbst erstellen oder erstellen lassen? Was sind die Vorteile und Nachteile? Was müssen Gründerinnen und Gründer sowie bestehende Unternehmen beachten?

Businessplan erstellen lassen oder selbst erstellen?

Das Erstellen eines Businessplans ist ein wichtiger Schritt für Gründer und etablierte Unternehmen. Ein Businessplan hilft, klare Ziele, Strategien und Risiken festzulegen, ähnlich wie eine Landkarte für das Unternehmen. Er ist ein entscheidendes Instrument für den Erfolg, nicht nur eine Formalität.

Egal, ob Sie neu starten oder im Geschäft sind, ein Businessplan ist unverzichtbar, sei es beim Gründen eines Unternehmens, beim Beantragen eines Darlehens oder beim Entwickeln neuer Geschäftsideen.

Was erfahren Sie in diesem Blogartikel?

In diesem Artikel erfahren Sie zuerst die Gründe für die Bedeutung und die Vorteile eines Businessplans. Danach werfen wir einen genaueren Blick auf die Schritte, die notwendig sind, um einen durchdachten Businessplan zu erstellen.

Anschließend diskutieren wir zwei Herangehensweisen an die Erstellung: Selbstständig oder mit professioneller Hilfe. Wir werden die Vor- und Nachteile jeder Option beleuchten und Ihnen wichtige Überlegungen für Ihre Entscheidung mitgeben.

Lesen Sie jetzt weiter, um alle wichtigen Informationen zu erhalten und Ihren Businessplan erfolgreich zu gestalten!

Erfolgsfaktor Businessplan: Warum Gründer:innen und Unternehmer:innen ihn erstellen sollten

Ein Businessplan ist unerlässlich für den Erfolg jedes Unternehmens. Welche Funktionen hat ein Businessplan? Welche Vorteile bringt er mit sich und wie unterstützt er Gründer:innen und bestehende Unternehmen?

Klare Ziele setzen:

Klare Ziele halten das Unternehmen auf Kurs und fördern langfristigen Erfolg. Ein Businessplan hilft dabei, deutliche Ziele für das Unternehmen zu bestimmen.

Strategisch planen:

Ein Businessplan hilft dabei, klare Strategien für das Unternehmen zu entwickeln. Egal, ob es um neue Produkte, Marketing oder Teamplanung geht – der Businessplan hilft, klug und strategisch vorzugehen.

Risiken bewältigen:

Ein Businessplan hilft dabei, Risiken zu erkennen und entsprechende Maßnahmen zu planen. Eine sorgfältige Marktanalyse im Businessplan ermöglicht bessere Reaktionen auf unerwartete Herausforderungen.

Kommunikation erleichtern:

Ein durchdachter Businessplan vermittelt Investierenden, Geschäftspartner:innen und Mitarbeiter:innen die Unternehmensvision und -ziele, was die Geschäftsidee glaubwürdiger macht.

Als Leitfaden dienen:

Ein Businessplan ist wie eine Wegbeschreibung für das Unternehmen. Er hilft dabei, die täglichen Aufgaben zu planen und zu überwachen, um die Ziele zu erreichen.

Fremdkapital erhalten:

Ein guter Businessplan ist entscheidend, um Fremdkapital zu bekommen. Je besser er ist, desto größer sind die Chancen auf einen Kredit oder ähnliche Finanzierung.

Ein Businessplan ist entscheidend für Gründer:innen und Unternehmen, um ihre Visionen zu realisieren und langfristigen Erfolg zu sichern.

Wie erstellt man einen Businessplan, Schritt für Schritt?

Das Erstellen eines Businessplans ist wie das Planen einer Reise mit einer Landkarte. Es gibt verschiedene Schritte, um die Unternehmenspläne zu klären und Ziele zu setzen. Hier sind grundlegende Schritte auf dem Weg zu einem guten Businessplan.

  • Marktforschung durchführen: Untersuchen Sie den Markt, in den Sie eintreten möchten. Analysieren Sie Trends, Kundenbedürfnisse und die Wettbewerbssituation.
  • Geschäftsidee und Ziele klären: Bestimmen Sie klar Ihre Geschäftsidee und die Ziele Ihres Unternehmens. Überlegen Sie, was Sie erreichen wollen und wie Ihr Unternehmen sich von anderen abheben kann.
  • Geschäftskonzept entwickeln: Machen Sie Ihre Geschäftsidee konkreter und entwickeln Sie ein klares Konzept, das auf Ihren Recherchen basiert.
  • Festlegung von Strategien: Nutzen Sie Ihre Vorbereitung und Recherche, um konkrete Ziele zu setzen und Pläne zu entwickeln.
  • Struktur des Businessplans festlegen: Bestimmen Sie, wie Ihr Businessplan aufgebaut sein soll, welche Abschnitte und Unterabschnitte Sie einschließen möchten.
  • Inhalte erstellen: Schreiben Sie klare und verständliche Texte für jeden Teil Ihres Businessplans. Nutzen Sie dabei Ihre Erkenntnisse aus der Vorbereitung und Recherche sowie die Umsetzung Ihrer Strategien.
  • Inhalte zusammenführen: Fügen Sie alle Abschnitte und Inhalte zusammen, um Ihren vollständigen Businessplan zu erstellen.
  • Businessplan überarbeiten: Überprüfen Sie Ihren Businessplan sorgfältig auf Konsistenz, logische Struktur und klare Botschaften.

Es ist wichtig zu beachten, dass es keine feste Regel gibt, wie ein Businessplan erstellt werden muss. Diese Schritte sind nur eine Orientierungshilfe. Je nach Situation und Art des Businessplans können Unterschiede auftreten.

Businessplan selbst erstellen – Vorteile, Nachteile, Tipps

Einige Gründerinnen, Gründer und Unternehmen entscheiden sich dafür, ihren Businessplan eigenständig zu erstellen. Es ist wichtig, die Vor- und Nachteile dieser Entscheidung sorgfältig abzuwägen.

Businessplan in Eigenregie: Vor- und Nachteile

  • Geld sparen: Die Eigenregie beim Businessplanen ist zunächst oft kostengünstiger, da Sie keine externen Beraterinnen oder Berater bezahlen müssen.
  • Kontrolle behalten: Beim Erstellen Ihres eigenen Businessplans haben Sie die Freiheit, ihn nach Belieben anzupassen.
  • Gutes Verständnis des Unternehmens: Sie kennen Ihr Unternehmen am besten. Das kann Ihnen dabei helfen, selbst einen Businessplan zu entwickeln, der genau auf Ihre Ziele zugeschnitten ist.
  • Fehlende Meinung und Perspektive von außen: Als Teil des Unternehmens fällt es Ihnen möglicherweise schwer, objektiv zu bleiben. Externe Berater:innen können frische Perspektiven bieten und helfen, Probleme im Plan zu erkennen.
  • Hoher Zeitaufwand: Die Erstellung eines Businessplans erfordert viel Zeit und Aufwand für umfangreiche Recherchen und sorgfältige Ausarbeitung.
  • Hohe Anforderungen: Die Erstellung eines Businessplans ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Umfassende Kenntnisse, viel Wissen und Zeit sind notwendig, um gute Ergebnisse zu erzielen.
  • Begrenzte Erfahrung: Ohne die Erfahrung und das Wissen eines Beraters könnten wichtige Aspekte übersehen werden. Zudem könnte es schwierig sein, den Plan strategisch zu gestalten.

Tipps für die Eigenregie beim Businessplan

Hier sind einige Punkte, die Sie beachten sollten, wenn Sie den Businessplan ohne professionelle Hilfe erstellen möchten.

  • Kenntnisse & Budget abschätzen: Bevor Sie sich entscheiden, Ihren Businessplan selbst zu schreiben, sollten Sie Ihre Kenntnisse, Fähigkeiten und Ressourcen einschätzen. Berücksichtigen Sie dabei Ihr Zeit- und Finanzbudget.
  • Feedback einholen: Auch wenn Sie den Plan selbst erstellen, kann externes Feedback helfen, wichtige Aspekte nicht zu übersehen. Vor der Vorlage bei Banken, lassen Sie den Plan von unabhängigen Personen prüfen, um sicherzustellen, dass er überzeugend ist.
  • Vorlagen aus dem Internet meiden: Fast fertige Vorlagen sind verlockend, passen aber oft nicht zu Ihrer Firma und übersehen wichtige Aspekte. Ein individueller Businessplan ist entscheidend für den Erfolg.
  • Regelmäßig prüfen: Einmal erstellt und abgehakt? Das funktioniert nicht! Es ist wichtig, den Plan regelmäßig zu überprüfen und anzupassen, damit er immer aktuell und relevant bleibt.
Businessplan selbst erstellen - Das erfordert viel Planung! Welche Vorteile und Nachteile gibt es? Was muss man beachten?

Businessplan erstellen lassen – Vorteile, Nachteile, Tipps

Neben der Option, den Businessplan selbst zu erstellen, gibt es die Möglichkeit eine Beraterin oder einen Berater damit zu beauftragen. Auch hier gibt es Vor- und Nachteile, die man genau abwägen sollte.

Businessplan erstellen lassen: Vor- und Nachteile

  • Fachwissen und Erfahrung: Beraterinnen und Berater bringen spezialisiertes Know-how und Erfahrung mit, was Ihnen dabei hilft, einen hochwertigen und professionellen Plan zu erhalten.
  • Objektive Einschätzung: Beraterinnen und Berater können Ihr Unternehmen und Ihren Plan von außen betrachten. Mögliche Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken können sie objektiv bewerten.
  • Zeitersparnis: Wenn Sie einen Berater engagieren, können Sie sich auf Ihre Hauptaufgaben konzentrieren.
  • Erfolgreiche Zusammenarbeit: Durch eine gute Zusammenarbeit mit Ihrer Beraterin oder Ihrem Berater entsteht ein maßgeschneiderter Plan, der genau auf Ihre Ziele abgestimmt ist.
  • Kosten: Die Beauftragung eines Beraters kann viel Geld kosten, besonders für kleine Unternehmen und Start-ups.
  • Externe Abhängigkeit: Wenn Sie die Businessplanerstellung an einen Berater übergeben, könnten Sie die Kontrolle über den Prozess verlieren. Manche Berater erstellen den Plan hauptsächlich alleine, ohne Ihre engagierte Beteiligung.
  • Missverständnisse möglich: Eine Beraterin oder ein Berater könnte Ihr Unternehmen nicht vollständig verstehen oder Ihre Ziele nicht genau erfassen. Das könnte zu einem weniger passenden Plan führen. Besonders, wenn die Beraterin oder der Berater den Plan allein erstellt, besteht diese Gefahr.

Tipps für die Zusammenarbeit mit Beraterinnen und Beratern

Hier sind ein paar Tipps, wenn Sie eine Beraterin oder einen Berater für Ihren Businessplan engagieren möchten:

  • Klar kommunizieren: Sagen Sie Ihrer Beraterin oder Ihrem Berater genau, was Sie erwarten und was Ihre Ziele sind. Geben Sie ihr oder ihm alle Informationen über Ihr Unternehmen und Ihre Pläne.
  • Angebote vergleichen: Holen Sie sich verschiedene Angebote ein und vergleichen Sie sie gut. Schauen Sie sich nicht nur die Kosten an, sondern auch die Erfahrung, den Ruf und die Qualität der Arbeit.
  • Bleiben Sie beteiligt: Auch wenn Sie eine Beraterin oder einen Berater beauftragen, bleiben Sie im Prozess dabei. Geben Sie Feedback und stellen Sie sicher, dass der Plan Ihren Vorstellungen entspricht. Ihre Meinung ist wichtig!
Businessplan erstellen lassen- Beraterinnen und Berater können bei der Businessplan-Erstellung helfen. Welche Vorteile und Nachteile gibt es? Was muss man beachten?

Fazit zur Businessplan-Erstellung

Ein Businessplan ist wichtig für neue Geschäfte und auch für bestehende Unternehmen. Er zeigt den Weg zum Erfolg auf, hilft Ziele zu setzen, Möglichkeiten zu erkennen und Risiken zu vermeiden. Aber er ist nur nützlich, wenn er gut gemacht und professionell ist.

Gründlich überlegen: Eigenständig oder mit Beratung zum Businessplan?

Es ist wichtig, gut darüber nachzudenken, ob Sie Ihren Businessplan selbst erstellen oder Hilfe in Anspruch nehmen möchten. Beide Möglichkeiten haben ihre Vor- und Nachteile.

Die Beratung durch Experten kann Zeit sparen, Fachwissen liefern und eine objektive Perspektive bieten. Die Investition in einen hochwertigen Businessplan kann langfristig zu Ihrem Erfolg beitragen.

Wichtig ist, die Entscheidung zu treffen, die am besten zu Ihrem Unternehmen passt. Überlegen Sie gründlich, was für Sie am sinnvollsten ist, und treffen Sie eine fundierte Entscheidung für die Zukunft Ihres Unternehmens.

Businesspläne nach Maß: Unterstützt durch Beratung von Glassl & Brandel

Bei der Unternehmensberatung Glassl & Brandel arbeiten wir eng mit Ihnen zusammen, um einen Businessplan zu erstellen, der Ihren Bedürfnissen entspricht und professionell gestaltet ist. Unsere Preise sind fair und individuell gestaltet, um Ihren finanziellen Rahmen zu berücksichtigen.

Bereit, Ihren Businessplan zu erstellen oder zu optimieren?

Kontaktieren Sie uns noch heute! Wir von der Glassl & Brandel Unternehmensberatung steht Ihnen zur Seite.

Wir bieten maßgeschneiderte Unterstützung bei der Erstellung Ihres Businessplans und bieten auch einen Businessplan-Check für bereits vorhandene Pläne an.

Vereinbaren Sie jetzt Ihr kostenloses Erstgespräch – persönlich oder online. Kontaktieren Sie uns telefonisch, per E-Mail oder über unser Kontaktformular.

Businessplan-Check

Wir freuen uns über Ihre Nachricht und beraten Sie gerne!