Nebenberufliche Selbstständigkeit - Gründungsformalien und Sozialversicherung

Die nebenberufliche Selbständigkeit hat in den vergangenen Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen. Laut KfW Gründungsmonitor vom Mai 2020 waren im Jahr 2019 rund 62 % aller Existenzgründungen auf einen Nebenerwerb ausgerichtet. Das weist auf ein großes Interesse an dieser Gründungsform hin. Das sind gute Gründe sich genauer mit der nebenberuflichen Selbständigkeit zu beschäftigen.

In einem ersten Blogartikel ging es um die Bedeutung und Voraussetzungen der nebenberuflichen Selbstständigkeit. In diesem zweiten Teil dieser Blogserie geht es um wichtige Gründungsformalien und die Bedeutung der Sozialversicherung sowie der Rentenversicherung.

Wichtige Gründungsformalien der nebenberuflichen Selbstständigkeit

Weiterlesen: Nebenberufliche Selbstständigkeit - Gründungsformalien und Sozialversicherung

  • Erstellt am .
  • Geändert am .

Nebenberufliche Selbstständigkeit - Bedeutung und Voraussetzungen

Die nebenberufliche Selbständigkeit hat in den vergangenen Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen. Laut KfW Gründungsmonitor vom Mai 2020 waren im Jahr 2019 rund 62 % aller Existenzgründungen auf einen Nebenerwerb ausgerichtet. Das weist auf ein großes Interesse an dieser Gründungsform hin.

Das sind gute Gründe sich genauer mit der nebenberuflichen Selbständigkeit zu beschäftigen. In zwei Blogartikeln wird es deshalb um die nebenberufliche Selbstständigkeit gehen.

Nebenberuflich selbstständig – Bedeutung und Voraussetzungen

Weiterlesen: Nebenberufliche Selbstständigkeit - Bedeutung und Voraussetzungen

  • Erstellt am .
  • Geändert am .

BAFA Beratungszuschüsse für Unternehmen

„Förderung unternehmerischen Know-hows“ Beratungen

Im Rahmen der „Förderung unternehmerischen Know-hows“ bezuschusst das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) Beratungen für Jungunternehmen, Bestandsunternehmen und Unternehmen in Schwierigkeiten.

Inhalt der Beratungen sind wirtschaftliche, finanzielle, personelle und organisatorische Fragen der Unternehmensführung.

Weiterlesen: BAFA Beratungszuschüsse für Unternehmen

  • Erstellt am .
  • Geändert am .

Existenzgründungen steigen 2019 erstmals seit 5 Jahren an
– Corona belastet Gründungsjahr 2020

Die Gründungstätigkeit in Deutschland konnte 2019 erstmals seit 5 Jahren wieder anziehen, wie der aktuelle KfW-Gründungsmonitor zeigt.

Die Zahl der Existenzgründungen ist auf 605.000 gestiegen (+58.000). Auch die Gründungsplanungen wurden 2019 mehr. Doch ob sich diese Planungen tatsächlich 2020 in Gründungen niederschlagen, ist angesichts der Corona-Krise fraglich.

Weiterlesen: Existenzgründungen Deutschland 2019

  • Erstellt am .
  • Geändert am .

Kurzarbeit, Kurzarbeitergeld, Progressionsvorbehalt und Steuererklärung

Eine schwierige wirtschaftliche Entwicklung oder auch ein unvorhersehbares Ereignis kann Kurzarbeit in einem Betrieb notwendig machen. Mit Kurzarbeitergeld können die daraus folgenden Entgeltausfälle für die von der Kurzarbeit betroffenen Mitarbeiter in Teilen ausgeglichen werden.

Kurzarbeitergeld ist steuerfrei

Kurzarbeitergeld ist als Lohnersatzleistung steuerfrei. Alle Lohnersatzleistungen unterliegen aber als steuerfreie Leistungen dem sogenannten steuerlichen Progressionsvorbehalt. Der steuerliche Progressionsvorbehalt erhöht den persönlichen Steuersatz.

Weiterlesen: Kurzarbeitergeld Progressionsvorbehalt Steuererklärung

  • Erstellt am .
  • Geändert am .

Der Businessplan, seine Risiken und ihre Vermeidung

Der Businessplan des Existenzgründers

Der Businessplan ist ein wichtiges Instrument für jeden Unternehmer. Ihn zu schreiben, ist ein hartes Stück Arbeit, diszipliniert die Gedanken und hilft, das Geschäftsmodell zu strukturieren. Existenzgründern schafft er nicht nur Klarheit über ihre geplante berufliche Zukunft, sondern vermittelt zudem Einsichten, wie sich das Privatleben verändern wird. Er dient der Vorlage vor Behörden und ist die schriftliche Grundlage für Banken zur Gewährung von Krediten. Manchmal wird er als Fleißarbeit belächelt, weil er nur die Aufzeichnung einer Geschäftsidee ist; denn sie soll kreditiert werden und nicht ihr Businessplan. Wenn Sie daraus schließen, Sie würden im Internet ein geeignetes Muster finden, seien Sie gewarnt. Entscheidend für Ihren Businessplan ist nicht die äußere Form, sondern seine Aussagekraft.

Fehler sind unbedingt zu vermeiden, denn sie täuschen in erster Linie Sie selbst über die Tragfähigkeit Ihres künftigen Unternehmens.

Weiterlesen: Der Businessplan des Existenzgründers: Risiken vermeiden

  • Erstellt am .
  • Geändert am .

Geschäftsmodellinnovationen (GMI) fördern

Neue Geschäftsmodelle aus 55 Mustern?

Die Existenzsicherung, das oberste Ziel eines jeden Unternehmens, wird künftig durch Geschäftsmodellinnovationen (GMI) und nicht nur durch Produktinnovationen zu gewährleisten sein. Aufgrund dieser Einsicht haben Oliver Gassmann, Karolin Frankenberger und Michaela Csik 55 Muster von Geschäftsmodellen vorgeschlagen, die mit dem Business Model Navigator™ (BMN) zur Entwicklung neuer Geschäftsmodelle kombiniert werden können („Geschäftsmodelle entwickeln, 55 innovative Konzepte mit dem St. Galler Business Model Navigator™“, 2013).

Weiterlesen: Neue Geschäftsmodelle aus 55 Mustern?

  • Erstellt am .
  • Geändert am .

Glassl & Brandel Unternehmensberatung
© Copyright 2022 – Urheberrechtlich geschützt